3 Tipps für eine bessere Landingpage

3 Tipps für eine bessere Landingpage

Eine Webseite sollte natürlich relevante Informationen liefern, aber auch das Design ist wichtig. Denn schließlich muss man erst einmal das Interesse wecken, damit Nutzer sich auf der Seite umschauen.

Im heutigen Beitrag werfen wir einen Blick auf die Landingpage und die 3 Hebel zur Steigerung der Wirksamkeit. Die Seite soll ja nicht nur schön aussehen, sondern auch funktionieren. Funktionieren bedeutet in diesem Fall konvertieren: Ihre Besucher sollen ja eine bestimmte Handlung vornehmen, wie zum Beispiel sich zum Newsletter anmelden.

Nach dem Lesen dieses Beitrags können Sie dann direkt mit der Optimierung Ihrer Landingpage loslegen.

Vorweg: Grundsätzlich ist ja jede Webpräsenz, auf der ein Besucher landen kann, eine Landingpage.

Aus Marketingsicht ist nicht unbedingt die eigentliche Homepage auch die Landingpage. Auf dieser sollte immer ein bestimmtes Angebot im Mittelpunkt stehen, ohne das andere Interaktionsmöglichkeiten davon ablenken.

Des Weiteren sollte eine Responsemöglichkeit vorhanden sein, beispielsweise: ein Anmeldeformular für den Newsletter. Das bedeutet: von der Quelle, auf der das Angebot (Anmeldeformular) vorgestellt wird, wird der Interessent direkt zur Anmeldemaske geleitet und nicht erst zur generellen Webseite. Dorthin kann man die Besucher leiten nachdem sie sich zum Newsletter registriert haben.

3 Möglichkeiten zur Optimierung der Landingpage

1. Worum geht es auf dieser Seite?

Auf dem aller ersten Blick sollte der Besucher erkennen, was auf der Webseite angeboten wird: 

Klare und präzise Aussage im Header!

  • Was ist das Thema der Seite? In der Headline benennen!
  • Welchen Kundennutzen gibt es?
  • Was kann der Nutzer erwarten?

Stellen Sie sicher, dass diese Dinge auf einen Blick erkennbar sind. Wenn ein Besucher erst nach unten scrollen muss, um erkennen zu können ob er bei Ihnen richtig ist, ist die Gefahr hoch, ihn zu verlieren.

2. Wie ist die Lesbarkeit?

Texte lesen sich am Bildschirm schwieriger als ausgedruckt auf Papier. Die Aufmerksamkeitsspanne, die Ihre Webseite hat, um Nutzer zu binden, beträgt in der Regel nur wenige Sekunden. Ihr Inhalt muss also schnell und einfach erfassbar sein. So stellen Sie sicher, dass der Interessent weiter auf der Landingpage bleibt.

Behalten Sie daher die Lesbarkeit Ihrer Inhalte im Auge.

Wichtige Faktoren sind:

  • Nutzen Sie eine einfache, unkomplizierte Sprache. Auf keinen Fall zu viele Fremdwörter einbauen.
  • Kommen Sie direkt zur Sache! Bitte nicht um den heißen Brei herum reden.
  • Verwenden Sie eine klare Schrift in eine große genug Größe (mein Tipp: 15px und größer).
  • Verwenden Sie kontrastreiche Darstellung: Am besten dunklen Text auf einem hellen Hintergrund. Keine hellgrauen Texte auf weißem Hintergrund!
  • Achten Sie auf responsive Design für die optimale Darstellung und Lesbarkeit auf mobilen Geräten.
  • Vermeiden Sie zu lange Textblöcke, zu kleine Schriften, enge Zeilenhöhen und zu wenig Absätze.

Machen Sie Ihren Besuchern das Lesen so einfach wie möglich.

3. Gib es eine konkrete Handlungsaufforderung?

Die Conversion Ihrer Landingpage wird sich erhöhen, wenn Sie einen klaren Aufruf zum Handeln geben, einen sogenannten “Call-to-Action”.

Diese Handlungsaufforderung sollte zum Ausdruck bringen, was Sie von den Besuchern Ihrer Webseite erwarten. Teilen Sie es Ihnen mit: präzise, einfach, kurz und knapp.

Allzu oft sehe ich Websites, die Ihre Nutzer mit zu vielen Optionen überwältigen. Effektiv für die Konversion ist es, dem Besucher eine Möglichkeit anzubieten. Anschließend leitet man ihn zum nächsten Angebot weiter.

Je mehr Aktionen Sie anbieten rufen Sie, desto weniger wahrscheinlich ist es, dass der Leser auch nur eine davon ausführen wird.

Weitere Informationen zu einer guten Handlungsaufforderung finden Sie in diesem Blogbeitrag:

>>>> 3 Tipps für clevere Call-to-Actions​

Fazit

Die ideale Landingpage zur Konversion beschränkt sich auf eine Option (Angebot) für den Nutzer, benennt ein klares Ziel und bietet möglichst wenig Ablenkung.

Sie haben Fragen zu diesem oder einem anderen Marketing-Thema? Lassen Sie es mich bitte wissen!

Schreiben Sie mir: chris.rahn@cmo2go.de, nutzen das Kontaktformular auf dieser Seite oder rufen Sie mich doch einfach an: 0162 283 8768!

Tipps und Tools für Ihren Marketingerfolg!

Jetzt für den CMO2go-Newsletter registrieren und als Dankeschön mein aktuelles e-Book    "33 Tipps für 1A Content" erhalten​.

©2016 Christian Rahn I www.cmo2go.de